Durchsuchen nach
Kategorie: Familienleben

Muttertag

Muttertag

Ich fin­de den Mut­ter­tag ehr­lich gesagt bescheu­ert. Net­ter kann ich es nicht for­mu­lie­ren. Ich füh­le mich durch den Mut­ter­tag gera­de­zu beläs­tigt und für dumm ver­kauft.  Den Rest des Jah­res schnup­pe An 364 Tagen im Jahr sind der Gesell­schaft die Belan­ge der Müt­ter mit­tel­schwer schnup­pe. Aber an die­sem einen Tag wer­den Müt­ter plötz­lich aufs Schild geho­ben und alle machen reflex­haft mit. Was für eine elen­de Heu­che­lei. Hal­le­lu­ja, ich bin Mut­ter Dabei bin ich wirk­lich ger­ne Mut­ter. Ich habe sehr, sehr lan­ge… Con­ti­nue Rea­ding Muttertag

Lass mir was übrig!

Lass mir was übrig!

Die Pan­de­mie hin­ter­lässt auf unse­ren See­len an den merk­wür­digs­ten Stel­len Beu­len und Krat­zer. In mei­ner klei­nen Kern­fa­mi­lie ist es der Fut­ter­neid, der mit jedem Lock­down boh­ren­der wird. Dabei kommt wirk­lich nicht zu wenig Essen auf den Tisch. Im Gegen­teil. Und auch Süßig­kei­ten haben wir seit Pan­de­mie­be­ginn deut­lich mehr im Haus als zu nor­ma­len Zei­ten. Aber macht uns die­se Gewiss­heit sat­ter oder gar zufrie­de­ner? Mit­nich­ten. Altes Brot wird betrau­ert Wir haben hier die unge­schrie­be­ne Regel, dass in die Run­de gefragt wird, bevor… Con­ti­nue Rea­ding Lass mir was übrig!